Die Musik zu „LEIPZIG//NIRWANA“: Simone Weißenfels (piano/sounds)

Foto mspiano 2012Der Count Down für „LEIPZIG//NIRWANA – Das Gegenwerk der Welt“ am 5. März in der naTo läuft und  den Sound zum Gesamtbewusstseinstransformations-Eeignis kreiiert gerade Simone Weißenfels.

EINDRÜCKE VON IHREN FRÜHEREN ARBEITEN:

https://soundcloud.com/mspianotaste/mspiano-solo-dedication-to-v

https://soundcloud.com/mspianotaste/5gewesensein-wav

ZUR BIOGRAPHIE:

Simone Weißenfels (mspiano) arbeitet genreübergreifend und bewegt sich als Grenzgängerin in den Bereichen zeitgenössische und klassische Musik, Jazz, Improvisation bis noise. Konzerte und Tourneen in unterschiedlichsten Besetzungen, auch bei zahlreichen Jazz-Festivals in: USA, Taiwan, Griechenland, Bosnien-Herzegowina, China, Schweiz, Österreich u.v.a. Rundfunkproduktionen beim DLF und WDR, Konzerte im Gewandhaus und Mendelssohnhaus Leipzig u.v.m. Zusammenarbeiten mit Schriftstellern und Malern wie Wolfgang Hilbig, Andreas Hegewald. Sie leitet Workshops sowie Jugendaustauschprojekte im In-und Ausland und unterrichtet Klavier am Thomanerchor der Stadt Leipzig Klavier.

PRESSESTIMMEN:

„…This music is the best improvised piano I’ve heard (yet) this year… totally engaging and full of the muse… I give it a MOST HIGHLY RECOMMENDED, as well as making it the „PICK“ of this issue for „best improvised piano work“. * * *

full review: http://zzaj.freehostia.com/Z102Reviews.htm
Rotcod Zzaj aka Dick Metcalf, IMPROVIJAZZATION Nation (May 02, 2010)

Advertisements

„Die vier edlen Wahrheiten // reloaded“ No. 2

Der Abspann läuft schon

„Auch das Leben ist nur eine Theorie

eine Möglichkeit sich zu verändern

oder wiederzukehren

mit denselben Erfahrungen

denselben Terminen im Kalender

demselben Namen und

derselben Adresse von Gott

– wenn es ihn gibt –

im eigenen Ausweis

oder in sich drin

die verdammten Gene…

– Man soll einfach nicht so viel

spekulieren!

How!“

Gautama Buddha („Die vier edlen Wahrheiten // reloaded“)

p.s. G.B. empfiehlt drüber hinaus: täglich 15 min Brain-Enlightment-Meditation und/oder Facebook ausschalten und/oder: „Leipzig//Nirwana“ am 5.3./ 20 Uhr in der naTo Leipzig)